Originelle Entschuldigung gewünscht? Bitte schön!

Von
Originelle Entschuldigung gewünscht? Bitte schön!

Aus der Redaktion

Lehrerinnen und Lehrer haben in ihrem Berufsleben sicherlich schon eine Vielzahl an Entschuldigungen gelesen und ihr Repertoire an Gründen für das Fernbleiben vom Unterricht vermutlich stetig erweitert. Dabei wird es dem ein oder anderen auch nicht komisch vorkommen, dass es durchaus Exemplare gibt, die durch die Qualitätskontrolle fallen, da die angegebenen Gründe doch eher fadenscheinig sind. Dass es auch ganz anders geht - nämlich mit Ehrlichkeit und einer Begründung, die es so wohl noch nicht gegeben hat - durfte neulich Herr Schön erfahren.

Intro-Bild

Der Leistungskurs Kunst (Q1) unter der Leitung von Frau Lempp ging vergangenen Monat unter die Sprayer: Da die Hauswand, die an den Park grenzt, immer wieder beschmutzt worden war, nahm der Hausbesitzer das Heft in die Hand und rief mit dem Stadtteilmanagement Wesertor das Graffiti-Projekt ins Leben. Zusammen mit dem Künstler Marcel de Medeiros machten sich die Schülerinnen und Schüler ans Werk und gestalteten mit viel Kreativität die Hauswand am Bürgipark. Wir wünschen viel Spaß bei unserem Video!

Intro-Bild

Von unserer Gastredakteurin Juliane Gallo, Kulturagentin der documenta 14

Das Goethe-Gymnasium hat sich für die Teilnahme am Projekt „Ein Kulturagent für die documenta 14“ beworben und ist eine der acht ausgewählten Schulen in Kassel, die sich jetzt gemeinsam mit mir als Kulturagentin auf den Weg zur documenta machen.

 

Intro-Bild

Endlich geschafft! Die Schule ist vorbei und die lange ersehnten Sommerferien stehen vor der Tür! In den sechs Wochen, in denen keine Schule ist, will jeder so wenig wie möglich etwas mit Schule und Lernen zu tun haben. Am liebsten würden alle sofort ein Flugzeug nehmen, damit so weit wie möglich wegfliegen und die kompletten Ferien am Strand liegen und schwimmen gehen. Aber man kann in den Ferien auch Spaß haben und nebenbei lernen. Ich war zuerst auch skeptisch, doch es ist tatsächlich möglich!