Das neue Jahr ist noch frisch und mit den neuen Vorsätzen hat sich auch das Gesicht rechts oben in der Ecke geändert. Steffen Engelbrecht und Mara Liebehenz, unsere bisherigen Chefredakteure, verlassen nach dieser Ausgabe unser UMLAUF-Team. Auf diesem Weg bedanke ich mich im Namen der gesamten Redaktion für die tolle Führung. Ich hoffe, dass ich die großen Fußstapfen meiner Vorgänger füllen kann.

Bedanken möchten wir uns über die Kritik an der letzten Ausgabe, um die wir gebeten hatten und die wir versucht haben umzusetzen. Doch nicht weniger kritisch hat sich ein Redakteur auch mit unserem eigenen Genre, dem Journalismus, auseinander gesetzt.

Entschuldigen wollen wir uns dafür, dass der in der vorherigen Auflage ange -kündigte Artikel „Diamantwegsbuddhismus“ nicht erschienen ist. Umso mehr hat er allerdings einen Platz in der jetzigen Ausgabe gefunden und zeigt auf, wie nahe der ferne Osten doch in unserem direkten Umfeld einen Platz findet. Zum ersten Mal hat sich eine Redakteurin an eine neue Stilrichtung gewagt und ein Essay geschrieben. Darin ist sie dem Mythos der roten Lippen auf die Spur gekommen und hat noch mit so manch anderen Vorurteilen aufgeräumt. Weiterhin findet ihr auch auf unserer Website www.umlauf.de wöchentlich aktuelle und interessante Artikel, rund ums Schulleben und momentane Ereignisse.

Wie in der letzten Ausgabe, haben wir auch wieder unsere jüngeren Mitschüler bedacht und mit der neuen Rubrik „Remmidemmi“ ein bisschen Abwechslung und Spaß eingebracht.

In diesem Sinne wünsche ich viel Spaß mit unserer neuen Ausgabe und viel Erfolg im Jahr 2011.